Anmelden
DE

Notfallplanung

Gut gewappnet für alle Fälle

Notfallplanung

Gut gewappnet für alle Fälle

Bereiten Sie sich rechtzeitig auf einen unvorhergesehenen Ausfall oder Ausstieg vor.

Überblick

Gut vorbereitet für den Notfall sein

Regeln Sie das Vorgehen während Ihrer Abwesenheit bereits heute, damit Ihre Firma dann im Notfall auf einen kompetenten Vertreter zurückgreifen kann. Klären Sie, wie in der Zeit Ihrer Abwesenheit verfahren werden soll. Legen Sie eine Notfallakte an.

Unsere Empfehlung
  • Hinterlegen Sie - am besten bei Ihrem Rechtsanwalt oder Steuerberater - eine Akte, die eine Checkliste für Maßnahmen im Notfall enthält.
  • Überprüfen Sie den Inhalt der Akte mindestens einmal im Jahr und passen Sie ihn an veränderte Gegebenheiten an.
  • Informieren Sie Ihre/n Stellvertreter/in (oder leitende/n Angestellte/n) und Ihre Assistenz, wo diese Akte aufbewahrt wird.
Folgende Daten sollten auf jeden Fall hinterlegt sein:
  • Der Vertretungsplan mit detaillierter Kompetenzverteilung
  • Die Vollmachten mit einer Liste erteilter Vollmachten und zusätzlichen Vollmachten für die Zeit Ihrer Abwesenheit
  • Für den Nachlassfall eine Abschrift oder der Aufbewahrungsort Ihres Testaments oder Erbvertrages
  • Das Schlüsselverzeichnis
  • Eine Aufstellung aller Versicherungen und Kopien der Policen
  • Die Bankunterlagen mit allen Bankkonten und der Aufstellung aller Kapitalanlagen
  • Kopien wichtiger Verträge
  • Aufstellung über Immobilienbesitz mit Grundbuchauszügen
  • Aufbewahrungsort der Originale

Ihr persönlicher Kundenbetreuer hält Ihren Sparkassen-Notfallordner für Sie bereit. Hier können Sie alles Wichtige übersichtlich zusammenstellen.

Notfallordner

Für den Fall der Fälle

Notfall. Der Erfolg Ihres Unternehmens liegt in Ihren Händen.
Aber wie geht es weiter, wenn Sie plötzlich durch Krankheit oder Unfall
ausfallen?

Sammeln Sie für diesen Fall alle Unterlagen und Informationen, die für Ihren Betrieb wichtig sind, in einem zentralen Ordner.

Unser Tipp. Ihr persönlicher Kundenbetreuer hält Ihren Sparkassen-Notfallordner für Sie bereit. Hier können Sie alles Wichtige übersichtlich zusammenstellen.

Worauf Sie dabei besonderen Wert legen sollten:
  • Vertretungsplan (Aufgaben, Weisungs- und Entscheidungsbefugnisse)
  • Vollmachten (Generalvollmachten/ Handlungsvollmachten)
  • Schlüssel, Passwörter, PIN & Codes (Zugang)
  • Bankverbindungen, Versicherungen, sonstige Partner (Dokumentation aller Kontaktadressen)
  • Wichtige Kunden, Lieferanten, Verträge, Projekte (Auftragsbestand, Außenstände, lfd. Aktualisierung von Verträgen)
  • Vermögensaufstellung und Immobilienverzeichnis (bei Betriebsaufgabe oder -übergabe)
  • Unternehmensnachfolge (Testament/ Erbvertrag)

 

Überprüfen Sie Ihre Angaben mindestens einmal jährlich und teilen Sie einer Person Ihres Vertrauens mit, wo sich Ihr Notfallordner befindet. Rechtliche und steuerrechtliche Fragen sollten Sie regelmäßig mit Ihrem Rechtsanwalt und Steuerberater besprechen.

Sie haben darüber hinaus Fragen rund um das Thema Notfallplanung? Wir sind gerne für Sie da!

Cookie Branding
i